do not mention the war

Auferstanden aus Ruinen

In Football, Germany, History, Sport on August 30, 2011 at 19:42

Wortwörtlich stimmt dieses Zitat für viele Fußballstadien in den ehemaligen Staaten DDR und BRD nach dem Krieg. Denn um neue Stadien zu errichten, wurden ganz einfach der Schutt und die Trümmer der zerbombten Städte benutzt, um die Ränge und Tribunen zu errichten. Magdeburg, Dresden und Hannover, um nur drei zu nennen, entstanden um entweder alte Stadien zu ersetzen oder neue zu errichten. Der ehemalige britische Fußballjournalist Geoffrey Green (The Times) sagte bereits 1956 über Hannover und das Niedersachsenstadion, dass beide wie Phoenix aus der Asche gestiegen seien.

Fußball ist aber nur ein Aspekt sinnvoller Freizeitgestaltung und entsprechender Architektur und im Februar 2012 gibt es dazu in Leuven in Belgien eine interessant klingende Konferenz zum Thema Architecture for Leisure in post-war Europe 1945-1989 (Link in englischer Sprache). Neben Fußball werden sicher auch andere Sportarten und noch mehr Bauten und Freizeiteinrichtungen unter die Lupe genommen werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: