do not mention the war

Archive for July, 2011|Monthly archive page

Eine Frage hätte ich da noch…

In Britain, Germany, History, Identity, Literature, Stereotypes on July 26, 2011 at 12:40

…so sprach Peter Falk, auch bekannt als Inspector Columbo, in über sechzig Episoden wenn er die oder den vermeintliche/n Täter/in einlullte, um sie dann mit einer letzten Frage zu überrumpeln. Dies soll kein Nachruf auf den großen Peter Falk sein, das können andere besser. Vielmehr soll es um den Erfolg englischsprachiger TV Serien im deutschen TV gehen.

Read the rest of this entry »

Advertisements

The End of the World

In Britain, England, Germany, Stereotypes on July 20, 2011 at 10:47

So oder so ähnlich sangen einst R.E.M. und dieser Tage muss es heißen, it’s the end of the News of the World and i feel fine. In der Tat ist es gut, dass dieses Blatt seine Pforten dicht machte, dicht machen musste. Aber wird das reichen, um die Presse– und Medienlandschaft von solchem Journalismus zu befreien? Doch wohl kaum, eher werden die Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen. Und das ist das traurige an dieser Affäre, die Rupert Murdoch dieser Tage zu überleben hat. Bereits jetzt ist klar, dass die News of the World am Sonntag durch eine Ausgabe der Sun am Sonntag ersetzt werden wird. Es hat sich also nichts geändert. Köpfe sind bereits gerollt und es müssten noch mehr werden, denn die Verstrickungen von Polizei, Politik, Journalisten und Kriminellen werden erst nach und nach sichtbar und damit auch die Ausmaße dieser Affäre, die durchaus zu einer Staatsaffäre für 10 Downing Street werden könnte. David Cameron war oder ist befreundet mit Rebekah Brooks und sein Medienchef bis Anfang dieses Jahres war Andy Coulson. Dieser wiederum hatte einen hohen Posten bei Murdochs Sonntagsblatt inne, in einer Zeit, als dort die Telefonknackerei begann.

Die Frage, die sich stellt, ist, ob ähnliches auch in Deutschland passieren könnte. Es kann. Die deutschen Medien sind zwar sehr unterschiedlich von den britischen, speziell den englischen, doch ist davon auszugehen, dass kriminelle Machenschaften auch dort vorzufinden sind. Man müsste nur Günter Wallraff fragen oder andere Enthüllungsjournalisten. Es steht außerdem außer Frage, dass Bild und Co. sich hinlänglich ihrer publizistischen Macht bedienen, um Politiker zu beeinflussen, oder diese im Amt zu halten. Siehe die zu Guttenbergsche Plagiatsaffäre.

Nun, da News of the World publizistische Geschichte ist, muss man sich auch damit beschäftigen, ob diese Art von Journalismus durch die Leser geprägt wurde oder eher umgekehrt. Es ist also die Frage nach Henne oder Ei, was war zuerst da, Leser oder Lesestoff? Die Leser stimmten mit dem Portemonaie ab, wie sonst lassen sich 2,6 Millionen Leser erklären? Dennoch bleibt abschließend festzuhalten, dass das Ende von news of the World, nicht das Ende der englischen tabloids und ihres Revolverjournalismus darstellen wird. Vielmerh wurde einer Hydra ein Kopf abgeschlagen, der Körper aber wird, wie es scheint, verschont bleiben und bald wird ein neuer K(r)opf heranwachsen.

England, Penalties and Roy of the Rovers

In England, Football, Germany, Identity, Sport, Stereotypes, World Cup on July 11, 2011 at 10:08

There are some stories in sport that seem to be a given. One of them is that English football teams cannot handle the pressure of a penalty shoot out. The men normally lose against Germany as in 1990 and 1996 and Portugal in 2004 and 2006 while the women fared no better and crashed out against France on Saturday in Germany at the World Cup. This somehow suggests that English football has a profound problem when it comes to penalties.

Read the rest of this entry »

Verquickungen und Verstrickungen

In Britain, England, Germany, History, Identity, Literature on July 8, 2011 at 14:40

Dieser Tage oder besser gestern sahen wir einen Turm straucheln. Rupert Murdoch sah sich gezwungen sein bestes Pferd im Stall, die News of the World, die führende Sonntagszeitung in Großbritannien zu schließen. Der Grund oder die Gründe? Leitende Angestellte und Journalisten haben sich Zugang verschafft zu den Mailboxen von etlichen Mobiltelefonen britischer Personen, darunter unter anderem Hugh Grant und Sienna Miller.

Read the rest of this entry »

%d bloggers like this: